Sie sind hier: Home Presse Pressemitteilungen Neue Impulse: DGI stellt sich für 2013 auf
Neue Impulse: DGI stellt sich für 2013 auf PDF E-Mail
Donnerstag, den 21. Februar 2013 um 15:59 Uhr

Präsident wechselt zur KU Leuven

DGI-Präsident Prof. Dr. Stefan Gradmann hat die Leitung der Universitätsbibliothek Leuven und eine Professur an der Katholischen Universität (KU) Leuven übernommen. An der größten belgischen Universität baut er u.a. einen in Zusammenarbeit mit der Universität Antwerpen konzipierten Masterstudiengang zur Entwicklung des Dokumentbegriffs, ein Kernthema auch der DGI, auf. Gradmanns Lehrstuhl ist an der Fakultät Letteren angesiedelt, wo in den kommenden Jahren ein Zentrum für digitale Geisteswissenschaften aufgebaut werden soll.


DGI-Praxistage 25. bis 26. April 2013 in Frankfurt am Main
Vom 25. bis 26. April 2013 veranstaltet die DGI ihre 3. DGI-Praxistage und zugleich ihre 65. Jahrestagung mit Mitgliederversammlung in Frankfurt am Main. Im Fokus steht das Thema „Viel Information ist nicht genug: semantische Technologien in wissensbasierten Unternehmen“.
Längst sind erhebliche Teile des Unternehmenswissens und der -prozesse digitalisiert. Wissensarbeiter von heute müssen Lösungsmodelle für den Umgang mit „Big Data“ und die Auswertung dieser betrieblichen Datenmengen für den wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens finden und sich dabei veränderten Anforderungen flexibel anpassen können. Semantische Technologien sind Werkzeuge, um Struktur in die unstrukturierte Datenmenge zu bringen, Inhalte sinnvoll miteinander zu verbinden und gerade auf diese Anforderungen zu reagieren. Welche Instrumente kann und sollte man einsetzen, welche Vorteile bringt dies und wo lauern Fallsticke? Die Teilnehmer erwartet im Gästehaus der Goethe Universität ein attraktives Programm, das viel Raum für Diskussionen und aktuelle Einblicke in die Praxis bietet: Stefan Zillich berichtet über „Wissensarbeit in modernen Arbeitswelten: Ein Zukunftsbild". "Copyright Compliance in der digitalen Welt" betrachtet Joerg Weizendörfer (RightsDirect, München). Clemens Weins, M.A. (Cocomore AG) spricht über die Notwendigkeit von internationalen Standards bei der Nutzung von „MultilingualWeb LT". „Die deutsche Fassung des Getty Art & Architectur Thesaurus" stellen Axel Ermert und Monika Hagedorn-Saupe (Staatliche Museen Berlin) vor. Dr. Ulrich Wieneke (Roche Diagnostics GmbH) berichtet über Erfahrungen mit „Industriesemantik". „Vom semantischen Vorschlagswesen für intelligentes Business-Matching bis zur Rückverfolgbarkeit von Produkten zur Endverbrauchersicherheit" spannt Dr. Achim Steinacker (i-views) den Bogen. Über „Wissensextraktion aus vorhandenen Quellen" berichtet Petra Hauschke (MIRA Consulting GmbH). „Semantic Publishing" stellt Drs Johannes (Jan) Velterop (Academic Concept Knowledge Ltd. (AQnowledge) aus Großbritannien in den Fokus. Gleichfalls werden die „Probleme mit Linked (Open) Data" von Dr. Sören Auer (Leipzig School of Media) beleuchtet. Eine gute Gelegenheit zum Netzwerken und weiteren Austausch bieten die Gesprächsrunde und das anschließende Get-together während unseres Kaminabends am 25. April. Das aktuelle Programm und die Anmeldung sind unter www.dgi-info.de zu finden.Das aktuelle Programm und die Anmeldung sind unter www.dgi-info.de zu finden.


Weitere Aktivitäten der DGI im Jahr 2013
Anlässlich des 13. Internationalen Symposiums für Informationswissenschaft (ISI 2013) in Potsdam veranstaltet die DGI-Fachgruppe Bildung und Informationskompetenz am 19. März von 14.00 bis 18.00 Uhr eine Workshop zu „Informationskompetenz in der Lehrerbildung und der Schulwirklichkeit – Status und Perspektiven“.

Als Partner der CLOUDZONE vom 15. bis 16. Mai in Karlsruhe organisiert die DGI eine Gesprächsrunde zu Herausforderungen für Information Professionals in der Cloud.
Im September ist die DGI vom erneut mit einer Vortragsreihe auf der DMS EXPO in Stuttgart dabei.

Zur Frankfurter Buchmesse werden verschiedene DGI-Mitglieder als Aussteller oder mit Veranstaltungen präsent sein. Die DGI unterstütz die Frankfurter Buchmesse bereits zum dritten mal bei der Verteilung von Gutscheinen für FAMI-Auszubildende und außerdem ist ein Treffen zum 65. Jubiläum geplant.

Voraussichtlich vom 16. bis zum 19. Oktober wird die DGI-Herbsttagung in Sachsen-Anhalt stattfinden.


Wechsel in der DGI-Geschäftsstelle
Nadja Strein verlässt die DGI-Geschäftsstelle zum 31. März 2013, um sich neuen Herausforderungen im Raum Frankfurt am Main zu stellen. Seit 1. April 2009 war sie mit großem Engagement, fundierter Sachkenntnis und äußerst erfolgreich in der Geschäftsstelle der DGI tätig, zuletzt als deren Geschäftsführerin.
Die DGI bedankt sich herzlich bei Frau Strein für die hervorragende und stets freundliche Zusammenarbeit mit Vorstand und Mitgliedern. Besonders ihre tatkräftige Unterstützung bei der Lösung zahlreicher organisatorischer und finanzieller Probleme, aber auch die professionelle Tagungsorganisation haben der DGI neuen Schwung gegeben. Die Leitung der Geschäftsstelle übernimmt Frau Margarita Reibel-Felten.


Über die DGI

Die Deutsche Gesellschaft für Informationswissenschaft und Informationspraxis e.V. (DGI),
(http://www.dgi-info.de) gegründet 1948, ist der Zusammenschluss der Informationsspezialisten in Deutschland. Die DGI vertritt die Interessen von Information Professionals in ihrem beruflichen Umfeld, in der Öffentlichkeit und gegenüber Informationspolitik und -wirtschaft. Über neue Konzepte, Methoden und Instrumente zeigt die DGI die Perspektiven der Informationsdienstleistung und neue Wege des Wissensmanagements auf. Die Stärke der DGI liegt im Bereich Informationskompetenz und Know-how im Umgang mit Informationen.

Die Meldung als PDF

 


Presse-Kontakt:
Deutsche Gesellschaft für Informationswissenschaft
und Informationspraxis e.V.
Margarita Reibel-Felten
Windmühlstraße 3
60329 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 43 03-14
Fax: +49 (0)69 49 09 096
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
http://www.dgi-info.de