Sie sind hier: Home Kurz berichtet Die DGI auf der DMS Expo 2013
PDF E-Mail

 

Die DGI auf der DMS-Expo

Auch 2013 war die DGI auf der DMS Expo, Leitmesse für Enterprise Content Management, Output- und Dokumentenmanagement, vertreten. Innerhalb des umfangreichen und für Messebesucher kostenlosen Vortragsprogramms organisierte sie eine zweiteilige Veranstaltung mit Vorträgen von

Manfred Pitz [TEMIS], „Was weiß Ihr Content-Management-System über ihre Dokumente? Semantische Anreicherung im industriellen Einsatz“

„Falsch abgelegt ist wie weggeworfen.“ Diese Weisheit gilt heute mehr denn je, denn trotz allgegenwärtiger Volltextsuche bleibt manche Information dennoch unauffindbar. Eine gute Verschlagwortung durch den Autor hilft, doch die Motivation für diesen Extra-Aufwand ist bei den Nutzern leider eher schwach ausgeprägt. Semantische Technologien sind heute in der Lage den Anwender bei der Erstellung von Metadaten zu unterstützen und vorhandene Datenbestände sogar komplett nachträglich automatisch zu verschlagworten. Der Vortrag zeigt, wie der Zugang zu relevanter Information Dank semantischer Anreicherung auch für den ungeübten Anwender deutlich vereinfacht wird.

Klaus Reichenberger [Geschäftsführer von intelligent views], „Duschen ohne nass zu werden – Wissensmanagement machts möglich“

Wissensmanagement ist einer der wichtigsten Bausteine, um Unternehmen wettbewerbsfähig aufzustellen. Soweit ist sich die Fachwelt einig. Auch in den Unternehmen ist das Thema seit geraumer Zeit angekommen und wird über unterschiedlichste Initiativen und Ansätze angegangen.

Viele Projekte sind gescheitert; es haben sich viele Vorurteile etabliert. Doch bietet Scheitern bekanntlich Chancen – aus dem Scheitern können wir lernen, wenn wir die Widersprüche erkennen, die sich offenbaren: alle finden die Idee gut, wollen von der Initiative profitieren, aber niemand wird aktiv, Kollegen sind nicht bereit ihr Wissen zu teilen. Die Tools sind unwichtig, sollen aber am besten Wunder vollbringen. Wie Wissensmanagement funktionieren kann, wie man Vorurteilen begegnet und Widersprüche auflöst zeigt der Vortrag auf – auch wenn man dann beim Duschen nass wird.

Andreas Blumauer [CEO & Managing Partner, Semantic Web Company GmbH, Wien], „Semantische Systeme 3.0 - Von Text Mining bis zu Linked Data“

Der Vortrag illustriert anhand konkreter Anwendungsbeispiele, wie verschiedene Entwicklungsstufen semantischer Technologien in Unternehmen zum Einsatz kommen. Man erfährt, wie Text Mining Verfahren mit neueren Entwicklungen des semantischen Webs, wie z.B. Wissensgraphen und Linked Data verknüpft werden können. Es werden Nutzenargumente dieser Verfahren sowie Ansatzpunkte zur Integration in bestehende DMS oder CMS erörtert.

Anschließend fand in Kooperation mit dem DOK Magazin ein Schlagabtausch zu dem Titel: Goodbye 2.0 revisited statt. Unter der aktiven Moderation von Prof. Dr. Heiko Beier (Geschäftsführer der Moresophy GmbH und Professor für Internationale Medienkommunikation) saßen sich Stefan Pfeiffer (Marketing Lead Social Business Europe bei IBM) und Ulrich Kampffmeyer (Geschäftsführer von PROJECT CONSULT)  gegenüber und diskutierten die Frage: Was bringt die digitale Zukunft?

 

 

 

Einen Live- Mitschnitt der Runde finden Sie hier, wie auch Berichte dazu:  hier und hier.